Steinbach, Donnersbergkreis: Brand in Fachwerkhaus – keine Verletzten

Ein Blitz hat gestern Nachmittag in Steinbach im Donnersbergkreis in den
Dachstuhl eines Fachwerkhauses eingeschlagen. Der Dachstuhl des 300
Jahre alten Gebäudes brannte nach Polizeiangaben fast komplett aus. Zum
Zeitpunkt des Feuers hielt sich niemand in dem Haus auf. Das Gebäude ist
laut Polizei unbewohnbar. Bei dem Brand entstand ein Schaden von etwa
70.000 Euro. Für die Zeit der Löscharbeiten war die Ortsdurchfahrt von
Steinbach am Donnersberg für rund zwei Stunden gesperrt.

Source:: SWR

      

Zweibrücken: Karlsruher Unternehmen will nach Zweibrücken

Ein Karlsruher Unternehmen prüft, ob es in Zweibrücken ein Heim für
schwerstkranke Kinder eröffnet. Möglicher Standort ist das ehemalige
Seniorenheim “Bickenalb”.

Die Stadt Zweibrücken ist Eigentümerin des historischen Gebäudes, in dem
das Seniorenheim untergebracht war. Es steht seit einem halben Jahr leer,
wird u.a. im Internet für eine halbe Million Euro zum Kauf angeboten. Ein
Sprecher von “Kinderpflege.com” bestätigte, sein Unternehmen habe
Interesse an dem Gebäude, um dort schwerstkranke Kinder zu betreuen.
Das Unternehmen soll sich und sein Konzept am Donnerstag in
Zweibrücken vorstellen, bei einer Versammlung von ver.di. Die
Gewerkschaft hat zu der Infoveranstaltung ausdrücklich Mitarbeiter des
Evangelischen Krankenhauses eingeladen. Es soll Ende September
schließen, aktuell sind dort rund 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Source:: SWR

      

Neustadt: Winzer blicken optimistisch in die künftige Weinlesesaison

Weinbauexperten in der Pfalz erwarten in diesem Jahr erneutet einen guten
Weinjahrgang. Nach den ausgiebigen Regenfällen sei das Wetter in den
nächsten 4-6 Wochen für das Traubenwachstum entscheidend.

Die Winzer wünschen sie deshalb vor allem Sonne und trockenes Wetter.
Auch die Kirschessigfliege, die bereits viele Obstfelder befallen hat, würde
bei Hitze und Trockenheit den Weinreben fernbleiben. Die Experten des
Bauern- und Winzerverbandes und des Dienstleistungszentrums Ländlicher
Raum gehen davon aus, dass man mit der Weinlese für den Neuen Wein
vermutlich Ende August loslegen kann – etwa zwei Wochen später als im
vergangen Jahr. Eine genaue Erntevorhersage sei allerdings noch nicht
möglich. Die Trauben seien noch zu klein, um ihre Reife zu messen.

Source:: SWR

      

Winnweiler: Unfall auf A 63

Bei einem Unfall auf der A 63 bei Winnweiler wurde eine Frau am
Nachmittag schwer verletzt. Laut Polizei war die Frau mit ihrem Auto
Richtung Mainz unterwegs. Neben ihr fuhr ein LKW, dem ein Reifen platze.
Daraufhin habe die Frau die Kontrolle über ihr Auto verloren. Der Wagen sei
von der Fahrbahn abgekommen, habe sich überschlagen und sei kopfüber
liegen geblieben. Die Frau wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine
Klinik gebracht. Nach Angaben der Polizei schwebt sie nicht in
Lebensgefahr. Die A 63 war wegen des Unfalls am Nachmittag zeitweise
gesperrt.

Auf der Landesstraße zwischen Niederalben und Baumholder ist ein mit
Schotter beladener Lkw umgekippt. Laut Polizei ist die Straße zwischen dem
Steinbruch und der Zufahrt zum Truppenübungsplatz voll gesperrt. Weitere
Einzelheiten sind laut Polizei derzeit noch nicht bekannt.

Source:: SWR

      

Kaiserslautern: Handgemenge in Einkaufszentrum

Die Polizei hat gestern Nachmittag in Kaiserslautern fünf junge Erwachsene
vorläufig festgenommen. Sie hatten sich vor und in der Kaiserslauterer Mall
ein Handgemenge geliefert.

Nach Angaben der Polizei waren zunächst zwei junge Männer am
Fackelrondell in der Nähe des Einkaufszentrums in Streit geraten. Die
Diskussion sei eskaliert, wobei einer der beiden Männer zu Boden ging.
Zwei Bekannte des Mannes seien ihm zu Hilfe gekommen. Daraufhin habe
sich das Gerangel in das Kaiserslauterer Einkaufszentrum verlagert. Die
Polizei konnte die Streithähne nach eigenen Angaben noch vor Verlassen
des Einkaufszentrums stellen. Nachdem sie auf der Wache Angaben zur
Tathergang gemacht haben, durften sie nach Hause gehen. Das
Handgemenge ist offenbar von mehreren Schaulustigen gefilmt worden. Die
Polizei weist darauf hin, dass solche Videos nicht ohne Weiteres im Internet
veröffentlich werden dürfen. Ansonsten drohen strafrechtliche
Konsequenzen.

Source:: SWR

      

Kaiserslautern: Mit Luftgewehr auf Frau geschossen?

Unbekannte haben am Montag in Kaiserslautern offenbar auf eine Frau
geschossen. Nach Angaben der Polizei meldete sich die Frau bei einer
Streife und sagte, zwei Männer hätten von einem Balkon auf sie
geschlossen und sie nur knapp verfehlt. Polizeibeamte fanden auf dem
Balkon tatsächlich ein Luftgewehr. Die Wohnungseigentümerin sagte den
Beamten, sie nicht wisse, wie das Gewehr auf ihren Balkon komme. Die
Polizei ermittelt derzeit weiter.

Source:: SWR

      

Niederalben: Gesperrte Straße nach Lkw-Unfall

Auf der Landesstraße zwischen Niederalben und Baumholder ist ein mit
Schotter beladener Lkw umgekippt. Laut Polizei ist die Straße zwischen dem
Steinbruch und der Zufahrt zum Truppenübungpslatz voll gesperrt. Weitere
Einzelheiten sind laut Polizei derzeit noch nicht bekannt.
Die Autobahn 63 war in Höhe des Parkplatzes Donnersberg in Fahrtrichtung
Mainz am Nachmittag voll gesperrt. Dort war bei einem Unfall offenbar ein
Auto in die Mittelleitplanke geraten. Mittlerweile ist die A 63 aber wieder frei.
Nähere Informationen zum Unfall gibt es im Moment noch nicht.

Source:: SWR

      

Landau: Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung

Ein Autofahrer ist vor dem Amtsgericht in Landau wegen fahrlässiger Tötung
zu acht Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.
Der Angeklagte war im vergangenen August zwischen Altdorf und
Venningen in der Südpfalz auf gerader Straße ohne ersichtlichen Grund auf
die Gegenfahrbahn geraten und hatte so einen tödlichen Unfall verursacht.
Dabei stieß das Auto des Südpfälzers frontal mit einem PKW zusammen, in
dem ein Ehepaar mit seiner Tochter saß. Der Ehemann starb noch am
Unfallort. Seine schwangere Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen und
verlor nach einem Notkaiserschnitt ihr Baby. Der Unfallfahrer muss der Frau
12.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Source:: SWR

      

Weilerbach, Kreis Kaiserslautern: Generalunternehmer für US-Hospital gesucht

Das Amt für Bundesbau ABB sucht einen Generalunternehmer, der alle
Bauarbeiten rund um das geplante US-Militärkrankenhaus in Weilerbach
koordiniert. In den kommenden Monaten soll ein Wettbewerb starten, an
dem sich Bauunternehmer beteiligen können. Die Pläne für das US-
Militärkrankenhaus und die Zufahrten sind nach Angaben des ABB fast
fertig. Der Generalunternehmer soll sich darum kümmern, die Pläne in den
kommenden Jahren in die Tat umzusetzen. Das Krankenhaus soll im Jahr
2022 fertig sein.

Source:: SWR