Kaiserslautern: Mehr Asylbewerber erwartet

Die Stadt Kaiserslautern rechnet in diesem und dem kommenden Jahr mit
mehr Asylbewerbern.
Ein Sprecher sagte, monatlich würden rund 25 Personen dazu kommen.
In den Unterkünften im Asternweg seien alle Plätze belegt, zurzeit wird ein
weiteres Haus in der Innenstadt saniert.
In Kaiserslautern sind derzeit rund 270 Asylsuchende registriert.
Bundesweit nimmt die Zahl der Asylsuchenden zu, die meisten kommen aus
Syrien.

Source:: SWR

      

Kaiserslautern: Ausbildungsbörse im Fritz-Walter-Stadion

Im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern können sich heute Schüler über
freie Ausbildungsplätze informieren.
Mehr als 80 Unternehmen aus der Westpfalz stellen sich bei dieser
Ausbildungsbörse vor.
Interessierte Jugendliche können dabei auch ihre Bewerbungsunterlagen
von Experten prüfen lassen und sich Tipps für Form und Inhalt holen.
Die Ausbildungsbörse wird von der Arbeitsagentur und dem FCK organisiert,
sie läuft bis heute Abend um 18 Uhr.

Source:: SWR

      

Rockenhausen: Ehemaliger Zoar-Direktor vor Gericht

Wegen Untreue muss sich ab heute der ehemalige Direktor des Diakonie-
Werkes Zoar vor dem Amtsgericht Rockenhausen verantworten. Für den
Prozess sind sieben Verhandlungstage vorgesehen.

Der ehemalige Direktor soll nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft
unter anderem Grundstücke für die Behinderteneinrichtung Zoar gepachtet
haben, um darauf zu jagen.
Außerdem soll er Zoar-Mitarbeiter in ihrer Arbeitszeit angewiesen haben,
Arbeiten auf seinem Privatanwesen zu erledigen. Die Anklage wirft ihm
weiter Unregelmäßigkeiten bei Auftragsvergaben und bei Dienstreise-
Abrechnungen vor. Der ehemalige Direktor muss sich gleichzeitig seit
Monaten in einem Zivilprozess vor dem Landgericht Kaiserslautern
verantworten. Das Diakoniewerk als ehemaliger Arbeitgeber hat ihn auf
knapp 1,5 Millionen Euro Schadensersatz verklagt. In diesem Verfahren ist
noch kein Urteil gefallen.

Source:: SWR

      

Kaiserslautern: Kaiserslautern muss mehr Asylbewerber aufnehmen

Die Stadt Kaiserslautern rechnet damit, dass sie in diesem und dem
kommenden Jahr mehr Asylbewerber aufnehmen muss als bisher.
Grund sei, dass die Zahl der Asylsuchenden bundesweit gestiegen ist.

Derzeit sind in Kaiserslautern rund 270 Asylsuchende registriert. Die Stadt
geht davon aus, dass monatlich bis zu 25 neue Personen dazu kommen
werden. In den städtischen Gemeinschaftsunterkünften am Asternweg sind
nach Angaben eines Sprechers alle Räume belegt. Dort wohnen rund 200
Menschen. Ein weiteres Haus in der Kaiserslauterer Innenstadt wird derzeit
saniert. Ab Mai nächsten Jahres können dort weitere 100 Menschen
untergebracht werden. Bis dahin muss die Stadt private Wohnungen
anmieten. Bundesweit hat die Zahl der Asylsuchenden in diesem Jahr den
höchsten Stand seit Anfang der 90erJahre erreicht. Die meisten Flüchtlinge
kommen aus dem Bürgerkriegsland Syrien.

Source:: SWR