Don't Miss

Großsteinhausen, Kreis Südwestpfalz: Gemeinde muss für Forstarbeiten Geld ans Land zahlen

By on 10. Januar 2018

Die Gemeinde Großsteinhausen im Kreis Südwestpfalz muss für Forst- und
Waldarbeiten Geld an das Land Rheinland-Pfalz zahlen. Das hat das
Verwaltungsgericht Neustadt entschieden.

Nach Angaben des Gerichts hatte sich die Gemeinde Ende 2011 dafür
entschieden, dass Mitarbeiter des Landes ihren Gemeindewald pflegen
sollen. Dafür zahlte die Gemeinde jährlich Geld an das Land. Mitte 2014
kündigte sie den Vertrag mit dem Land und übertrug einen Teil der
Forstarbeiten an eine private Firma. Auch die regelmäßigen Zahlungen ans
Land stellte die Gemeinde damit ein. Das Land klagte aber dagegen, weil
sich das Privatunternehmen ausschließlich um den Holzverkauf gekümmert
hätte. Alle anderen Forstarbeiten seien weiterhin vom Land durchgeführt
worden. Das Verwaltungsgericht gab dem Land nun recht und wies die
Gemeinde an, rund 5.500 Euro für die Revierpflege an das Land zu zahlen.

Source:: SWR