Don't Miss

Kaiserslautern: Mehr Wohnungseinbrüche in der Westpfalz

By on 14. März 2017

In der Westpfalz hat es im vergangenen Jahr deutlich mehr
Wohnungseinbrüche gegeben. Das geht aus der neuen Kriminalstatistik des
Polizeipräsidiums Westpfalz hervor.

Einbrecher sind im vergangenen Jahr in der Westpfalz insgesamt 900 Mal in
Häuser und Wohnungen eingestiegen. Das sind 60 Einbrüche mehr als im
Vorjahr. Warum in der Westpfalz mehr eingebrochen wurde, kann sich die
Polizei nicht erklären. Unzufrieden sind die Beamten mit der
Aufklärungsquote – nur jeder zehnte Einbrecher wird gefasst. Die Beamten
wollen nun die Zusammenarbeit mit den Polizisten in den angrenzenden
Bundesländern und in Frankreich verstärken. Zufrieden ist die Polizei
hingegen mit der Zahl der Straftaten insgesamt: Mit rund 31.000 Verbrechen
wurden in der Westpfalz so wenige Straftaten begangen, wie seit 16 Jahren
nicht mehr.

Source:: SWR