Don't Miss

Kaiserslautern: Prozess wegen Millionenbetruges

By on 11. November 2014

Vor dem Landgericht Kaiserslautern müssen sich ab heute zwei Männer
wegen eines Millionenbetrugs verantworten.
Mit falschen Angaben sollen sie sich bei einer Bank einen 7 Millionen-Kredit
erschlichen haben.

Einer die beiden Angeklagten wollte dem anderen Solaranlagen für rund 15
Millionen Euro verkaufen. Angeblich handelte es sich bei den Anlagen um
eine vollkommen neuartige Technik, die er in Eigenproduktion fertige. Mit
diesen falschen Angaben veranlasste er seinen Geschäftspartner zu einer
Vorauszahlung von rund 6 Millionen Euro. Das war für die
Staatsanwaltschaft Betrug an seinem Geschäftspartner. Beide zusammen
sollen anschließend laut Anklage eine Bank betrogen haben. Sie wollten zur
Finanzierung ihres Solaranlagengeschäfts einen Kredit von mehr als 7
Millionen Euro. Sie bekamen das Geld, weil sie beide falsche Angaben
gemacht hatten über ihr Eigenkapital.

Source:: SWR