Don't Miss

Kusel: Landkreis will Gesundheitskarte einführen

By on 15. März 2017

Der Kreistag Kusel will heute über die testweise Einführung einer
Gesundheitskarte für Flüchtlinge abstimmen. Damit soll Asylbewerbern der
Zugang zu medizinischen Leistungen erleichtert werden. Nach Angaben von
Landrat Winfried Hirschberger soll die Gesundheitskarte für Flüchtlinge
zunächst für ein Jahr eingeführt werden. Das hat der Kreisausschuss dem
Kreistag empfohlen. Daher geht der Landrat davon aus, dass der Kreistag
dem Vorschlag zustimmt. Mit der Gesundheitskarte müssen sich
Asylbewerber Arztbesuche nicht mehr von der Verwaltung genehmigen
lassen. Hirschberger verspricht sich davon eine Entlastung der
Kreisverwaltung und dadurch letztlich eine Kostenersparnis. Nach einem
halben Jahr sollen die ersten Ergebnisse ausgewertet werden. Andere
Städte und Kreise in der Westpfalz, wie z.B. Kaiserslautern und Pirmasens
lehnen eine Einführung der Gesundheitskarte ab. Ihre Berechnungen haben
eine Erhöhung der Kosten durch die Karte ergeben.

Source:: SWR