Don't Miss

Lambrecht: Doch keine Exhumierungen nach möglichem Mord im Pflegeheim

By on 16. März 2017

Die Staatsanwaltschaft will nach dem mutmaßlichen Mord einer Seniorin in
einem Lambrechter Pflegeheim nun doch keine sterblichen Überreste
anderer verstorbener Heimbewohner untersuchen lassen. Ursprünglich
hatte die Ermittlungsbehörde geplant, mehrere Gräber zu öffnen. Wie die
Staatsanwaltschaft mitteilte, bezweifeln die zuständigen Rechtsmediziner,
dass dies für die Ermittler brauchbare Ergebnisse liefern würde. Insgesamt
prüft die Staatsanwaltschaft 40 Todesfälle in dem Seniorenpflegeheim in
Lambrecht. Sie haben sich in der Zeit ereignet, in der die drei
tatverdächtigen Pflegekräfte in dem Heim arbeiteten. Ihnen wird
vorgeworfen, mindestens eine Heimbewohnerin ermordet zu haben. Die drei
sind in Untersuchungshaft.

Source:: SWR