Don't Miss

Ludwigshafen: Anwalt des Beschuldigten äußert sich zu BASF Explsion

By on 3. April 2018

Der Anwalt des Mannes, der 2016 für die tödliche Explosion bei der BASF
verantwortlich gewesen sein soll, hat sich gegenüber der Staatsanwaltschaft
erstmals geäußert.
Der Verteidiger gab im Namen seines Mandanten eine Stellungnahme ab.

Zum Inhalt der Stellungnahme sagte die Staatsanwaltschaft Frankenthal
nichts. Das Schreiben des Rechtsanwalts werde jetzt von den
verantwortlichen Sachbearbeitern geprüft und in die Akten aufgenommen.
Danach entscheide die Staatsanwaltschaft, ob und wann Anklage erhoben
wird. Der Mandant des Anwalts arbeitete als Mitarbeiter einer externen
Firma im Oktober 2016 an den Rohrleitungen auf dem Ludwigshafener
BASF-Gelände. Laut eines Gutachtens schnitt er dabei eine falsche
Rohrleitung an. Bei der folgenden Explosion starben fünf Menschen, 28
wurden teils schwer verletzt – darunter auch der Beschuldigte. Gegen ihn
wird unter Anderem wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Source:: SWR