Don't Miss

Kampf gegen Falschparker

By on 31. Mai 2017



Mehr als 1.000 Autos hat Andreas Schwiede schon bei der Berliner Polizei gemeldet. In seinem Observationsgebiet in Schöneberg und Kreuzberg sind es häufig Taxifahrer und sogar Fahrlehrer, die die Bus- und Fahrradspuren zuparken. Die meisten reagieren genervt auf Schwiede.

source

28 Comments

  1. basi leo

    31. Mai 2017 at 04:03

    Die Polizei hält selbst auf dem Radfahrstreifen lol

  2. Spibo

    31. Mai 2017 at 04:03

    Mein Gott, wird sich nichts dran ändern, Leute die Aufm Radfahrweg parken gab es vor 30 jahren, heute, und wird es in 30 jahren immer noch geben, wo soll man auch Parken? für 5 Minuten da drauf stehen mein gott, soll sich mal nicht so tuhen als ob man den kompletten Verkehr behindert

  3. Vedat Aydogan

    31. Mai 2017 at 04:03

    Er sollte Sheriff werden!!!

  4. bumsnudelkopf

    31. Mai 2017 at 04:03

    tötes es bevor es eier legt >.<

  5. Mike Herbst

    31. Mai 2017 at 04:03

    1. Immer nett und freundlich bleiben
    2. Die StVO ist nicht das Recht des Stärkeren PUNKT

    (Ich bin sowohl Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger zu fast gleichen Teilen)

  6. ConflictMedia

    31. Mai 2017 at 04:03

    Ekelhafter Mensch, soll sich lieber ne anständige Arbeit suchen statt irgendwelchen Leuten auf die Eier zu gehen.

  7. Paul fc

    31. Mai 2017 at 04:03

    Die Polizei hatt auch noch andere Sachen zu tun außer so was zu machen

  8. The Urbex Division

    31. Mai 2017 at 04:03

    furchtbarer Mensch

  9. alexander Hagn

    31. Mai 2017 at 04:03

    zu dem Thema Busspur habe gelernt man darf da 3 Minuten halten und wenn ein Bus kommt muss man weg….

  10. Gurkensalat_mit_Frikos an Pommes

    31. Mai 2017 at 04:03

    nerviger typ . unabhängig von dem was er tut

  11. ReGu71

    31. Mai 2017 at 04:03

    Wenn jemand keine Hobbys und kein Leben hat dann macht er sowas.

  12. Für ein vereintes Europa

    31. Mai 2017 at 04:03

    So ein idiot soll mal sich hobbys suchen!, der ist ein klugscheißer mehr nicht!

  13. 414aliha

    31. Mai 2017 at 04:03

    The pure definition of "pain in the ass"

  14. Anna marlina

    31. Mai 2017 at 04:03

    ich finde der ist do dumm der übertreibt Der braucht mal ne Kopf Op

  15. Anna marlina

    31. Mai 2017 at 04:03

    also ich find übertrieben

  16. Für ein vereintes Europa

    31. Mai 2017 at 04:03

    Huhu Spiegel hat entlich die Kommentare deaktiviert!

  17. Suisse

    31. Mai 2017 at 04:03

    Aber während der Massnahme selber den Radweg blockiert…. lächerliche Clowns

  18. Contrust

    31. Mai 2017 at 04:03

    GO Schwiedel! 😀

  19. Bob Meadow

    31. Mai 2017 at 04:03

    weder hat der typ ne zwangsneurose oder arbeitet für die korrupte stadt als geldeintreiber in vollzeit und als stadtführer in teilzeit!

  20. green retrogaming

    31. Mai 2017 at 04:03

    In Moskau läuft das noch viel krasser ab 😀 die haben daraus eine Internetsendung gemacht, da dann oft geprügelt wird.

  21. awo42555

    31. Mai 2017 at 04:03

    Andreas Schwiede, könnten Sie mal bitte erklären, wie Sie als Taxifahrer Fahrgäste entlang einer Busspur aufnehmen wollen?

  22. Omar Khan

    31. Mai 2017 at 04:03

    Die Hauptstraße in Berlin wird er niemals retten können da müsste schon wirklich jeden tag das ordnungsamt kommen und das aber 8 stunden lang dort 😀

  23. profdrpioneerkowhh

    31. Mai 2017 at 04:03

    Ich bin selber Autofahrer. Ich finde die Sache von Schwiede sehr gut. Wenn es öfter solche Menschen gebe, würde der Leichtsinn, der auf der gefahrenen Straße herrscht, sehr viel weniger werden. Es fängt beim Falschparken an und mündet schließlich in überhöhter Geschwindigkeit und Größenwahn jenseits jeglicher Verantwortung und Demut vor allen anderen Verkehrsteilnehmern.

  24. Max Eichhorn

    31. Mai 2017 at 04:03

    Ich finds gut. Jedoch gibt es große Parkprobleme in einigen Orten in Berlin. Die Reaktion des beautysalons war typisch wenn man sich die videos der russischen Bewegung ansieht. Ich finde grundsätzlich dieses Verbissene sehr kritisch von allen. Weder dieses ,,mir ist alles egal" noch ,,alle Regeln müssen 💯 befolgt werden" hilft nicht.

  25. Lukas Winkler

    31. Mai 2017 at 04:03

    Kein Leben 2000

  26. The Real Gamer

    31. Mai 2017 at 04:03

    so peinlich

  27. Marc Vencer

    31. Mai 2017 at 04:03

    Erste Welt Probleme. Wenn es einen sonst gut geht….

  28. Emir .B

    31. Mai 2017 at 04:03

    Das ist doch ne Schweinerei. DIe Stadt kassiert doppelt ab indem Sie überteuerte Parkplätze anbietet und wenn davon keiner da ist werden Knöllchen verteilt. Das soviele Leute aus böswilligkeit oder faulheit parken ist eher unwahrscheinlich. Eher hat hier die Gemeinde verpennt Parkflächen in den Städten vorzusehen… und zwar annähernd genug..

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.